Squid-Proxy mit monit überwachen

Aus IpcopWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Es kann in seltenen Fällen vorkommen, dass der Squid-Proxy zusammenbricht. Dann ist das Surfen für die Mitarbeiter nicht mehr möglich. Der im Copfilter enthaltene Monit-Daemon erlaubt das Hinzufügen weiterer Dienste. Diese werden dann mit überwacht und ggf. neu gestartet. Dabei wird eine Mail an den Administrator gesendet. Im Fall von Squid muss die Datei /var/log/copfilter/default/opt/monit/etc/monitrc bearbeitet werden. Hinzugefügt werden ganz am Ende folgende Zeilen:

# suid-Proxy 
  check process squid with pidfile /var/run/squid.pid 
  start program = "/usr/local/bin/restartsquid && /usr/local/bin/copfilter_restarthavp" 
  stop  program = "/usr/sbin/squid -k kill" 
  if 5 restarts within 5 cycles then timeout 
  if cpu usage > 99% for 5 cycles then alert 
  if mem usage > 99% for 5 cycles then alert 
# squid-Proxy 

Danach wird der Monit-Dienst in der Copfilter-Oberfläche einfach neu gestartet...

Persönliche Werkzeuge