FAQ/Netzwerk

Aus IpcopWiki

< FAQ
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Inhalt dieser Seite ist veraltet! Bitte helfen Sie mit, den Inhalt zu erneuern und entfernen Sie dann diesen Baustein. Der Grund für den Baustein finden Sie auf der Diskussionsseite.

Inhaltsverzeichnis


Wie erstelle ich eine statische Route?

Das Format eines statischen Route-Eintrags ist:

route add -net xxx.xxx.xxx.xxx netmask 255.255.255.0 gw yyy.yyy.yyy.yyy 

Melden Sie sich über SSH an und geben Sie den obigen Befehl auf der Kommandozeile ein (setzen Sie für die Platzhalter die zutreffenden IP-Adressen und das entsprechende Subnetz ein). Wenn die Route dauerhaft bestehen soll, muß diese auch in einem der Start-Skripte enthalten sein, beispielsweise am Ende von "rc.netaddress.up".
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich ein zweites ROTES Interface hinzufügen?

Mit der Version 0.1.x war das nicht möglich. Mehrere IP-Adressen auf der ROTEN Schnittstelle wurden mit Version 1.2.0 möglich.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich eine Wählverbindung für Tivo von 3-6 Uhr morgens unterbinden?

Melden Sie sich am IPCop als root an.

Geben Sie auf der Kommandozeile den Befehlein:

fcrontab -e 

ein. Der Editor, den Sie oben festgelegt haben, öffnet sich mit der "Cron Tabelle" für root. Fügen Sie folgende Zeilen hinzu:

#stop Anwahl zwischen 3 Uhr morgens und 6 Uhr abends jeden Tag jeder Woche jedes Monats 
0 3 * * * /etc/rc.d/rc.red stop 
0 6 * * * /etc/rc.d/rc.red start

Speichern Sie die Datei mit :w und schließen Sie den Editor mit :q. Nun sollte die folgende Meldung erscheinen: fcrontab : editing root's fcrontab Modifications will be taken into account right now.

Melden Sie sich ab.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich die Internetverbindung von 11 Uhr abends bis 6 Uhr morgens ausschalten?

Erstellen Sie einen Cron-Job für diese Aufgabe. Der folgende hält sämtlichen Internet-Verkehr von 11 Uhr nachts bis 6 Uhr morgens an. Sie können entweder den kompletten Regelsatz verwenden oder löschen Sie die, die Sie nicht brauchen. Wenn Sie z.B. kein Modem haben, lassen Sie die Modem-Zeilen einfach weg und umgekehrt. Alle Zeilen zu behalten, schadet auch nichts.

0 23 * * * /sbin/ipchains -I ethout 1 -i eth1 -j DENY 
0 23 * * * /sbin/ipchains -I ethin 1 -i eth1 -j DENY 
0 23 * * * /sbin/ipchains -I mdmout 1 -i ppp0 -j DENY 
0 23 * * * /sbin/ipchains -I mdmin 1 -i ppp0 -j DENY 
0 6 * * * /sbin/ipchains -D ethout 1 
0 6 * * * /sbin/ipchains -D ethin 1 
0 6 * * * /sbin/ipchains -D mdmout 1 
0 6 * * * /sbin/ipchains -D mdmin 1 


zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Wie kann ich meine IPCop-Zeit mit einem Zeitserver synchronisieren?

HINWEIS: Seit Version 1.2.0 kann ein NTP-Server angegeben und die Zeitsynchronisation per Web-Oberfläche gemacht werden. Wählen Sie zwei Zeitserver aus der Liste hier, und geben Sie diese in der Web-Oberfläche ein, um den Dienst aufzusetzen.

Zuerst müssen Sie einen Zeitserver aussuchen. Wenn Sie in Ihrem Netzwerk keinen Zeitserver betreiben, benötigen Sie Zugriff auf einen externen Zeitserver. Je näher der Zeitserver ist, desto genauer wird die Zeitsynchronisation. Sie finden eine Liste mit öffentlichen Zeitservern hier [Link:]. Wählen Sie bitte nur aus der Stratum 2 Liste. Wenn Sie sich für einen öffentlichen Zeitserver entschieden haben, stellen Sie sicher, daß Sie einen wählen, der offenen Zugriff erlaubt. Viele verlangen, daß Sie ihnen per Email mitteilen, daß Sie den Zeitserver benutzen. Das setzt Sie normalerweise auf eine Mailingliste, die Sie über Ausfälle (und nichts weiter) informiert.

Wenn Sie einen externen Zeitserver gewählt haben, müssen Sie zur Konfigurationsseite "Dienste - Zeitserver" gehen und die Option "Uhrzeit von einem Netzwerk Zeitserver ermitteln" aktivieren. Tragen Sie den primären und (optional) sekundären NTP ein, definieren Sie noch den Intervall, in dem die Zeit synchronisiert werden soll und speichern Sie die Einstellungen.

Jetzt melden Sie sich für eine einmalige Prozedur als root auf dem IPCop an und geben den folgenden Befehl ein:

/usr/sbin/ntpdate -s x.x.x.x 

wobei x.x.x.x die IP oder der Domainname des ausgewählten Zeitservers, oder Ihres lokalen eigenen Zeitservers ist.

Wenn Sie keinen Zugriff eines externen Dienstes zulassen wollen, können Sie stattdessen den folgenden Befehl ausführen; dieser benutzt stattdessen einen unpriviligierten Port:

/usr/sbin/ntpdate -s -u x.x.x.x 

Nachdem das läuft, geben Sie den Befehl...

tail /var/log/messages 

Wenn der Befehl funktioniert hat, sollten Sie etwas in der Art sehen:

Jan 17 01:56:58 ipcop ntpdate[17067]: adjust time server x.x.x.x offset -0.121123 sec 

Wenn Sie die obige Nachricht nicht sehen, müssen Sie einen anderen Zeitserver wählen, bis es funktioniert.

Wenn Sie einen Eintrag in cron hinzufügen wollen, damit der Befehl regeläßig ausgeführt wird, melden Sie sich als root an.

Geben Sie auf der Kommandozeile den Befehl ein:

fcrontab -e 

ein. Der Editor, den Sie oben festgelegt haben, öffnet sich mit der "Cron Tabelle" für root. Wenn Sie Ihren IPCop nicht auf irgendeine Weise angepasst haben, ist es möglich, daß diese Tabelle leer ist. Fügen Sie folgende Zeilen hinzu:

#Synchronisiere die Uhr einmal jeden Tag um 2:47 Uhr, jede Woche, jeden Monat 
47 2 * * * /usr/sbin/ntpdate -s x.x.x.x; /sbin/clock --systohc > /dev/null 2>&1 

wobei x.x.x.x die IP des Zeitservers ist. Das Verwenden des Parameters --systohc setzt die Hardware-Uhr auf die erhaltene Zeit.

Speichern Sie die Datei und beenden Sie den Editor.

Melden Sie sich ab.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich die Grafiken auf mehr/weniger als die aktuellen 8 Stunden einstellen?

Melden Sie sich auf der Konsole als root an und bearbeiten Sie die Datei "/usr/local/bin/makegraphs".

Der Parameter -s ist die Zeitspanne. Ändern Sie diesen auf den gewünschten Wert.

Speichern Sie die Datei und beenden Sie den Editor.

Melden Sie sich ab.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich einstellen, wie oft die Grafiken aktualisiert werden?

Standardmäßig werden die Grafiken alle 30 Minuten aktualisiert. Dies basiert auf der CPU-Leistung, die auf alten Systemen benötigt wird um die Grafiken zu aktualisieren. Wenn Sie einen Pentium oder K6 (oder besser) haben, können Sie bedenkenlos das Intervall auf 5 Minuten verkürzen.

Melden Sie sich auf der Konsole als root an und bearbeiten Sie die Datei "/etc/crontab".

Standardmäßig lautet die letzte Zeile:

# Make some nice graphs 
*/30 * * * * root /usr/local/bin/makegraphs > /dev/null 

Für eine 5-minütige Aktualisierung ändern Sie die letzte Zeile in:

*/5 * * * * root /usr/local/bin/makegraphs > /dev/null 

Speichern Sie die Datei.

Starten Sie den cron daemon mit dem folgenden Befehl neu:

killall -HUP crond 


zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich Datenübertragungs-Übersichten für verschiedene Zeitabschnitte bekommen?

Ja, dies geschieht als root auf der Konsole mit dem Befehl ipacsum.

ipacsum -t "today" 
ipacsum -t "last week" 
ipacsum -t "last month" 

Dies zeigt Ihnen Zusammenfassungen der ROTEN und GRÜNEN Schnittstelle (für ein- und ausgehenden Datenverkehr).
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Kann ich Berichte für einzelne IPs bekommen?

Nicht in IPCop 0.1.x
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Wie kann ich automatisch zwischen Haupt- und Nebenzeit-Nummern des Providers umschalten?

Wenn Sie sich über einen Provider mit dem Internet verbinden, der verlangt, daß Sie je nach Tageszeit eine andere Telefonnummer wählen (wie z.B. BT's Surftime Evenings and Weekend package in Großbrittanien), können Sie einen cron-Task aufsetzen, der die ppp-Einstellungen automatisch tauscht.

Zuerst müssen Sie zwei Einwahl-Profile einrichten und speichern (mit den beiden Telefonnummern, die Sie benötigen). Stellen Sie sicher, daß sie funktionieren und merken Sie sich, an welcher Stelle in der Dropdown-Liste diese stehen.

Melden Sie sich am IPCop als root an, finden Sie die Dateien, die die ppp-Einstellungen beinhalten und machen Sie Sicherungskopien davon. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

cd /var/ipcop/ppp 

und dann:

cp settings-1 settings-offpeak 

und:

cp settings-2 settings-peak 

Das geht davon aus, daß Sie die Nebenzeit-Einstellungen als Ihr erstes Profil eingerichtet haben und das Hauptzeit-Profil als zweites.

Geben Sie auf der Kommandozeile:

crontab -e 

ein.

Es erscheint die cron-Tabelle des Benutzers root. Wenn Sie Ihren IPCop nicht auf irgendeine Weise angepasst haben, ist es möglich, daß diese Tabelle leer ist. Fügen Sie folgenden drei Zeilen hinzu:

#tauschen der ppp-Einstellungen 
0 8 * * 1-5 cp /var/ipcop/ppp/settings-peak /var/ipcop/ppp/settings; /etc/ppp/ppp-off; sleep 4; /etc/ppp/ppp-on 
0 18 * * 1-5 cp /var/ipcop/ppp/settings-offpeak /var/ipcop/ppp/settings; /etc/ppp/ppp-off; sleep 4; /etc/ppp/ppp-on 

Dies wechselt wochentags um 8 Uhr zum Hauptzeit-Profil und um 18 Uhr zum Nebenzeit-Profil, und setzt sich übers Wochende fort. (1-5 steht für Mo,Di,Mi,Do,Fr). Ein Neustart von ppp ist notwendig, damit die neuen Einstellungen alle gelesen werden. Beachten Sie, daß jeder Eintrag in einer eigenen Zeile stehen muß.

Speichern Sie die Datei und schließen Sie den Editor. Melden Sie sich ab.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Wie bekomme ich "X" zum laufen?

IPCop hat absichtlich nur sehr wenige Dienste installiert. Es gibt nur sehr wenige (wenn überhaupt) Vorteile durch X auf einem IPCop. Wenn Sie etwas auf dem IPCop tun müssen, was sich nicht über die Web-Oberfläche erledigen lässt, benutzen Sie SSH.
zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Ich bekomme keine Antwort-Pings von ORANGE?

Ping-Antwort von ORANGE wird geblockt.

Sie stellen fest, ob eine Verbindung funktioniert, wenn Sie eine IP oder Internet-Adresse anpingen und diese Adresse vom DNS, den Sie auf ORANGE eingerichtet haben, aufgelöst wird (IPCop löst keine Adressen auf ORANGE auf)

ping www.google.com 
PING www.l.google.com (216.239.59.99): 56 data bytes 
--- www.l.google.com ping statistics --- 
2 packets transmitted, 0 packets received, 100% packet loss 


zum Seitenanfang
zum Inhaltsverzeichnis


Persönliche Werkzeuge